Öffentlichkeit

Unsere Unterstützer

Der „Krone Hallencup – die Hallenfußball Meisterschaft der Wiener Schulen“ trägt seit zwanzig Jahren dazu bei, bei Burschen und Mädchen die Freude an Bewegung und Teamsport zu fördern. Das freut mich als Gesundheits- und Frauenministerin natürlich besonders. Ich möchte daher den OrganisatorInnen für diesen wertvollen Beitrag zu Fitness und Ausgleich für tausende SchülerInnen jedes Jahr danken. Besonders auf unsere fußballspielenden Mädchen und Frauen können wir stolz sein: Wenn Österreich 2017 in der EM- Endrunde spielt, werden im Team auch Fußballerinnen sein, die durch den Hallencup ihre Freude an der Sportart entdeckt haben. Weiter so!

oberhauserDr.in Sabine Oberhauser (* 30. August 1963 in Wien; † 23. Februar 2017) , Bundesministerin für Gesundheit und Frauen

(Foto: Jeff Mangione)

pokorny

Dr. Andreas Mailarth-Pokorny, amtsf. Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport in Wien

(Foto:SabineHauswirth)

Es freut mich ganz besonders, den OrganisatorInnen der Hallenfußball-meisterschaft der Wiener Schulen in diesem Jahr zum 20 jährigen Jubiläum gratulieren zu können! Die Tradition der Veranstaltung beweist, dass der Krone-Hallencup eine großartige Erfolgsgeschichte schreibt und ein unentbehrlicher Bestandteil des Wiener Schulsports ist. Ich wünsche allen TeilnehmerInnen auf dem Spielfeld, deren anfeuernden SchulfreundInnen und BetreuerInnen viel Spaß, verletzungsfreie Spiele und die gewohnt tolle Stimmung! 

„Der Krone-Hallencup ist seit vielen Jahren ein Fixtermin im Wiener Schulsport. Veranstaltungen wie die Hallenfußball-Meisterschaft der Wiener Schulen vermitteln Freude an der Bewegung und begeistern nicht nur die TeilnehmerInnen auf dem Spielfeld sondern auch alle ihre SchulfreundInnen, die die Teams von den Rängen aus anfeuern. Viele Kinder und Jugendliche finden dadurch zum Sport. Darum möchte ich mich sehr herzlich bei allen OrganisatorInnen und SponsorInnen bedanken, die den Krone-Hallencup Jahr für Jahr möglich machen und freue mich schon auf die kommende Meisterschaft.“

Foto: Votava/PIDChristian Oxonitsch, ehemaliger Stadtrat für Bildung, Jugend, Information und Sport (Foto: Votava/PID)

buschekBrigitte Buschek, Pflichtschulinspektorin und APS-Sportkoordinatorin

„Der Krone-Hallencup (Hallenfußball-Meisterschaft der Wiener Schulen) ist ein großes sportliches Highlight für alle fußballbegeisterten Schülerinnen und Schüler und seit nunmehr zwei Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil des Wiener Schulsports.

Dem für den Riesenerfolg des Hallenturniers verantwortliche Organisations- und Koordinationsteam danke und gratuliere ich herzlich für ihr enormes Engagement.“

Der Krone Hallencup ist schon seit vielen Jahren Fixpunkt im Wettkampfkalender des Stadtschulrats für Wien. Es für Schülerinnen und Schüler alljährlich ein besonderes Erlebnis, als Team an diesem großen Turnier teilnehmen zu können. Mein Dank gilt den Lehrerinnen und Lehrern, die dies den Jugendlichen ermöglichen und dem toll eingespielten Organisationsteam!

Sonja

Mag.Sonja Spendelhofer, FI für Bewegungserziehung und Sport, Stadtschulrat für Wien

Ein großer Dank an die Gründungsväter der HFM : Wolfgang Huber und Kurt Steiner. Weitere Informationen zu unserer Geschichte finden Sie hier.

Ein großer Dank an die Gründungsväter der HFM : Wolfgang Huber und Kurt Steiner. Weitere Informationen zu unserer Historie.

Nachdem unserer Schule eine Turnhalle angegliedert worden war, hatte ich mit meinem Kollegen und Organisationspartner Wolfgang Huber die Idee zu einem Hallenfußballturnier, das in eben dieser Halle stattfinden sollte.

Dieses „Bezirksevent“ schlug dermaßen ein, dass sich auch Schulen aus anderen Bezirken an der Teilnahme sehr interessiert zeigten.

In langen Gesprächen entwickelten wir die HFM, heute der „Krone Hallen Cup“, flächendeckend für ganz Wien. Ein Wermutstropfen blieb jedoch! Trotz intensiv geführter Verhandlungen gelang es nicht diese Idee bundesweit zu verwirklichen. Es ist aber erfeulich, dass in der Folge auch die von uns ins Leben gerufene Hallenmeisterschaft für Mädchen Fuß gefasst hat.

Ich wünsche der Veranstaltung, den Organisatoren und Teilnehmern viel Erfolg für die Zukunft!

Kurt Steiner